Aufgaben des DSB im Überblick

Unterrichtung des Unternehmens

Die Unterrichtung meint die allgemeine Information über die bestehenden datenschutzrechtlichen Pflichten. Eine professionelle Beratung im Datenschutz bietet eine aktive Unterstützung beim Lösen von konkreten Problemen, die im Zuge der Umsetzung datenschutzrechtlicher Vorgaben auftauchen.

Überwachung der Einhaltung von datenschutzrechtlichen Vorgaben

Die Überwachungspflicht stellt eine typische Compliance-Aufgabe dar. Denn Gegenstand der Überwachung ist nicht nur die Wahrung des Datenschutzrechts, sondern auch die Einhaltung der Strategien des Unternehmens. Die Kontrollbefugnis des Datenschutzbeauftragten umfasst dabei die interne Zuweisung von Zuständigkeiten sowie die Sensibilisierung und Schulung der Mitarbeiter inklusive entsprechender Überprüfungen. Zu beachten ist, dass der Datenschutzbeauftragte für die praktische Umsetzung der Datenschutzvorschriften nicht selbst verantwortlich ist. Vielmehr fällt dies in den Aufgabenbereich des Verantwortlichen.

Datenschutzfolgeabschätzung

Im Hinblick auf die Datenschutz-Folgeabschätzung kommt dem Datenschutzbeauftragten eine Kontroll- und Beratungsfunktion zu. Er überwacht insbesondere die ordnungsgemäße Durchführung der Datenschutz-Folgeabschätzung, die Auskunft darüber geben soll, welche Folgen ein möglicher Datenschutzverstoß oder eine Datenschutzpanne haben können.

Ansprechpartner für Aufsichtsbehörden

Ferner ist der Datenschutzbeauftragte für die Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden zuständig und dient somit als ihr direkter Ansprechpartner in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten.

Anlaufstelle für Betroffene

Schließlich kommt dem Datenschutzbeauftragten die Funktion als Anlaufstelle für Betroffene zu. Diese haben nach der DSGVO das Recht, den Datenschutzbeauftragten zu allen Fragen zu Rate zu ziehen, die mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und mit der Wahrnehmung ihrer Rechte (Information, Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit) in Zusammenhang stehen.

Gerade dieser letzte Punkt ist für sie als Mitarbeiter des Kreisverband wichtig, denn auch sie sind gegenüber ihrem Arbeitgeber in der Position der Betroffenen. Falls sie also Fragen und Probleme haben, die den Datenschutz betreffen, wenden sie sich bitte an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Herbert (DSB)
Jörg Herbert (DSB)
DRK Kreisverband Bad Kreuznach e.V. datenschutz@drk-kh.de0671 – 8 4444 706

Fahrzeugkontrolle